Bei wichtigen Inhalten sollten URL-Änderungen vermieden werden

16.08.2018 | Lesezeit: 3 Minuten

Bei wichtigen Inhalten sollten URL-Änderungen vermieden werden. Das geht aus einem Tweet hervor, den ein Nutzer an John Müller von Google gesendet hat. 

URL-Änderungen nach Möglichkeit vermeiden

Die Frage des Nutzers bezog sich auf Inhalte innerhalb einer paginierten Sequenz (Seiten zum Durchblättern). In solchen Bereichen kann es schnell passieren, dass sich Textinhalte weiter nach vorne oder nach hinten verschieben.

John Müller antwortete darauf, dass man wichtige Inhalte am besten unter beständigen URLs belassen sollte, anstatt sie hin und her zu schieben. Da die Antwort allgemein gehalten wurde kann man davon ausgehen, dass sich der Tipp nicht nur auf paginierte Bereiche, sondern auf URLs im Allgemeinen bezieht.

Der Ratschlag von John Müller klingt logisch – Wenn wichtige Inhalte innerhalb einer Webseite verschoben werden, muss Google den Zusammenhang neu ermitteln. Zusätzlich sind auch interne Verlinkungen wichtig, wenn die Relevanz einer Seite zu einem bestimmten Thema ermittelt werden soll. Auch die Verlinkungen würden sich ebenso jedes Mal verändern.

Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass die URL bei wichtigen Inhalten beständig bleibt. Falls dies nicht möglich sein sollte, denke Sie daran eine entsprechende 301-Weiterleitung einzurichten.

Benötigen Sie weitere Informationen oder Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Webseite? Dann vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit unseren Experten. Wir helfen Ihnen gerne!

Inhaltsverzeichnis

Wir können Ihnen helfen!

Zu wenig Sichtbarkeit im Web?

Unsere SEO Profis helfen Ihnen dabei Ihre Website zu analysieren und Schritt für Schritt zu optimieren. Für mehr Traffic und mehr Umsatz.

Unsere Auszeichnungen
seo-vergleich