OMT 2019 in Wiesbaden - Unser Recap

13.09.2019 | Autor: Marius Hohmann | Lesezeit: 2 Minuten

Eins vorab: Der diesjährige Online Marketing Tag (OMT) in Wiesbaden ist einmal mehr ein überaus unterhaltsames und informatives Event gewesen. Veranstalter Mario Jung lud am 10. September bereits zum fünften Mal. Die Konferenz richtet sich überwiegend an Anfänger und Fortgeschrittene aus der Szene. Und so versammelten sich 400 Teilnehmer unter dem Dach des Pentahotels. Geboten bekamen sie allerhand wissenswerte News und Trends rund um die Themen SEO, SEA, Social Media, Content Marketing und vieles mehr – ansprechend verpackt in insgesamt 21 Vorträgen. ALMARON war selbstverständlich auch vertreten – nicht als Programmpunkt, dafür mischte sich unsere SEO Abteilung unter die Hörer. Mit all denjenigen, die die OMT verpasst haben oder das Erlebte rekapitulieren möchten, teilen wir unsere Learnings und Insights. Wir haben für euch einige Highlights zusammengefasst.

Je länger, desto besser: Felix Beilharz und seine 11 frischen Social Media Tipps

Felix Beilharz, einer der führenden Experten für Online und Social Media Marketing, gab gleich von Anfang an Vollgas: Er präsentierte nicht wie angekündigt 11, sondern 15 Social Media Hacks, mit denen er unter anderem verriet, durch welche Maßnahmen Content wie etwa ein Blogbeitrag häufiger geteilt wird. Die Shares seien zum einen abhängig von der Länge des Blogposts. Hierbei gilt: je länger, desto besser für die Share Rate.

Zum anderen könne von Triggern Gebrauch gemacht werden, welche Viralität und Interaktion erhöhen.

Trigger laut Beilharz sind:

  • Angst
  • Nostalgie
  • Zugehörigkeit/Wir-Gefühl
  • Narzissmus

Zusätzlich gab er noch Tipps, wie Instagram Stories durch Farbverlauf oder Zoom Funktion aufgewertet werden können. Ebenfalls sehr interessant: das Prinzip des Eye-Trackings, mit welcher man Augenbewegungen von Probanden registriert.

Insgesamt ein sehr gelungener Vortrag, wie wir finden.

#bhutanbattle: Check24 vs. Urlaubsguru oder viel mehr Corina Rudolph vs. Marco Lauerwald

Dafür, dass beide Urlaubsguru und Check24 zu Deutschlands größten Vergleichsportalen für Reise- und Urlaubsangebote zählen, scheinen sich ihre beiden Vertreter Marco Lauerwald und Corina Ruldolph auf dem OMT prächtig amüsiert zu haben. Im Vorfeld hatten beide ein kleines Battle gestartet, dessen Schlussrunde in Wiesbaden eingeläutet wurde: Wer rankt nach einer Woche Vorbereitungs- und zwei Wochen Laufzeit mit dem Keyword „Bhutan Sehenswürdigkeiten“ deutschlandweit am besten? Beide Kontrahenten hatten noch keine Rankings zu diesem Keyword vorzuzeigen. Jedoch ist Corinna Ruldolph von Check24 schon mal in Bhutan gewesen und nutze ihre Insider Infos für eine Ausrichtung ihres Contents auf die Top 10 Sehenswürdigkeiten des kleinen, südasiatischen Königreichs. Marco Lauerwald hingegen fokussierte sich mehr auf den Informationsgehalt seiner Seite und gab Tipps wie etwa die Einreise nach Bhutan betreffend.

Und was denkt ihr, wie ging das #bhutanbattle aus?

Es war tatsächlich Urlaubsguru mit Platz 4 der organischen Listings bei Google, und das bereits sieben Stunden nach Einreichung bei der Search Console. Check24 lag weit abgeschlagen auf Platz 17. Weil eine Vergleichsanalyse und die Präsentation der Herangehensweise keine großen Diskrepanzen (Abgesehen von der Seitengröße bei Urlaubsguru) zum Vorschein brachten, wird das Battle in die zweite Runde gehen: zum nächsten OMT allerdings mit einem einheitlichen transaktionalen Keyword für beide Seiten.

Live Siteclinic mit Thomas Mindnich, Jens Fauldrath und Veranstalter Mario Jung

Bereits zu einem festen Bestandteil des OMT geworden ist die Live Siteclinic: Immer wieder faszinierend, wie Thomas Mindnich und Jens Fauldrath sowie erstmals unterstützt durch Mario Jung Webseiten technisch zerpflücken und auseinandernehmen – live. Manche Seitenninhaber beziehungsweise -erbauer brauchen ein dickes Fell, wenn das Trio nicht müde wird, aufzuzeigen, wie eine Seite NICHT sein sollte.

In anderthalb Stunden analysierten sie insgesamt vier Webseiten. Um die Betreiber der Seiten, die weniger gut abgeschnitten haben, nicht bloßzustellen, verzichten wir auf eine Nennung aller Domains.

Karl Kratz und die Kunst digitaler Inszenierung

Frei nach dem Motto das beste kommt zum Schluss, lieferte Karl Kratz als Schlussredner mit dem wohl tatsächlich vorerst letzten Vortrag seiner Karriere eine überragende Show ab: in Mönchskostüm und Barfuß. Doch auch inhaltlich war der Vortrag gewaltig und vermittelte Momente der Gänsehaut. Nach Karl Kratz‘ Philosophie muss jede Webseite eine Leichtigkeit besitzen, ihren Rezipienten zum Staunen bringen mit einer gewissen Magie in den Bann ziehen. Weil das leichter gesagt ist als getan, präsentierte er einige gelungene Beispiele. Wir sind der Meinung, den Vortrag dürfen wir nicht in Worte fassen, außerdem wollen wir nichts spoilern. Daher überzeugt euch selbst! Ihr werdet nicht erraten, was hier beworben wird

Karl Kratz das war der absolute Hammer und die Krönung eines informativen Tages!

Thumbs Up, Mario Jung, und ein großes Dankeschön an das OMT Team. Bis zum nächsten Jahr.

Inhaltsverzeichnis

Wir können Ihnen helfen!

Zu wenig Sichtbarkeit im Web?

Unsere SEO Profis helfen Ihnen dabei Ihre Website zu analysieren und Schritt für Schritt zu optimieren. Für mehr Traffic und mehr Umsatz.

Unsere Auszeichnungen
seo-vergleich